Logo Elferkrimi klein weiss

28 07 01 review3:1-Finalerfolg gegen "Die glorreichen Schützen"

14 Mannschaften - darunter ein Damenteam - haben sich der Herausforderung des Elferkrimis gestellt und im Stadion Linz zunächst in zwei Siebenergruppen die acht Viertelfinalisten gesucht.

 

Überlegen war dabei der UFC St. Agatha, der in Gruppe A alle sechs Begegnungen für sich entscheiden konnte, Gruppe B konnten die späteren Sieger aus Linz für sich entscheiden. Für St. Agatha war nämlich dann schon im Viertelfinale Endstation, so war für den Zweitplatzierten der Gruppe B, die Hobbymannschaft "Die glorreichen Schützen", der Weg ins Finale frei.

Dort war dann die Mannschaft aus der DSG-Liga zu stark und holte sich den Turniersieg. Und das nicht zuletzt auch Dank der Leistung von Dietmar Greßlehner, der alle seine neun Versuche im Verlauf des Turniers verwertete und sich damit den Titel des Torschützenkönigs sicherte.

Das einzige Damenteam aus Pettenbach erreichte übrigens drei Unentschieden und belegte in der Vorrunde den sechsten und damit vorletzten Platz.